Was bedeutet achtsam leben?

Achtsam leben ist ein Lebensgefühl 

Achtsam leben bedeutet zum Beispiel nachhaltig zu sein. Kennst du das Wort oder den Hashtag #zerowaste? Das heißt so viel wie KEIN MÜLL in der Ernährung zu produzieren. Wir haben neulich das Karottengrün zu Pesto gemacht und das war wirklich lecker. Früher hätte ich es direkt entsorgt.

 

Oder wir  haben es fast geschafft, plastikfrei in der Dusche zu sein. Somit benutzen wir nur noch eine Seife für den Körper und eine Seife für die Haare. Solltest du dir das nicht vorstellen können, dann probiere doch mal dieses Produkt für die ganze Familie aus. Und BITTE hinterlasse mir einen Kommentar, wie du damit klarkommst. Ich liebe es nämlich und bin überglücklich, das das ein kleiner Beitrag von uns für die Erhaltung unserer Umwelt ist. Juhu!

Wie sieht es mit deiner Atmung aus? Atmest du bewusst? Weißt du, dass man BEWUSST atmen kann? Nein? Dann solltest du in Zukunft darauf acht geben. Es ist ganz einfach. Setzte dich hin und achte auf deine Atmung. Durch die Nase ein (gute Energie) und durch den Mund (schlechte Energie) wieder aus. Na, was macht die Wut oder die schlechte Laune? Geht es dir besser? Das freut mich.

Hier ein paar Atemtipps für Eltern und Kinder von Moritz:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von NADINE SOSNIOK mit Bloggi (@hallobloggi)

Für alle Eltern: Mein Freund Moritz von Embrace your Breath oder Wim Hof haben großartige Ideen, wie man sich durch die Atmung wieder regulieren kann. Ich habe damit angefangen und kann schon ohne diese Atemübungen gar nicht mehr leben. Es ist herrlich! Wer damit anfängt, wird es lieben.

Du kannst jeden Tag üben, achtsamer zu werden. Erdmännchen-Ehrenwort!

Achtsam_sein-HalloBloggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.